ABGESAGT: Romanvorstellung „Gegenwindschiff“ von Jaan Kross in Hamburg, Berlin und Mittweida

Dienstag 30.11.2021 to Mittwoch 01.12.2021

Der Roman „Gegenwindschiff“ von Jaan Kross (1920-2007), dem bedeutendsten estnischen Schriftsteller der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, ist auf Deutsch erschienen. Die Übersetzung des Buches „Vastutuulelaev“ wird am Dienstag, dem 30. November 2021, um 18:00 Uhr, in der Botschaft vorgestellt. Kross zeichnet im Roman „Gegenwindschiff“ die Lebensgeschichte des verschrobenen Tüftlers und Erfinders Bernhard Schmidt nach, der, ursprünglich aus Estland stammend, sein Leben im Deutschland der 20er- und 30er-Jahre zugebracht hat und zuletzt an der Hamburger Sternwarte tätig war. Er hat, obwohl er in der Jugend durch einen tragischen Unfall die rechte Hand verlor, durch neuartige Spiegelteleskope Bahnbrechendes auf dem Gebiet der Astrofotografie geleistet und auch das titelgebende Gegenwindschiff entworfen. Ein blendend geschriebener Roman – zugleich feinfühliges psychologisches Porträt und plastisches Panorama Deutschlands in der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen.

Aus dem Estnischen von Cornelius Hasselblatt und Maximilian Murmann (beide sind anwesend).

Buchpremieren finden in Hamburg (am 11.11.), in Berlin (am 30.11. in der Botschaft) und in Mittweida (am 1.12.) statt.

Um Antwort wird gebeten bis zum 26.11.2021 per E-Mail: embassy.berlin@mfa.ee

Die Anzahl der Plätze in der Botschaft ist aufgrund der Pandemie begrenzt und somit eine Voranmeldung erforderlich. Bitte bringen Sie einen Lichtbildausweis mit. Die Veranstaltung findet unter Beachtung geltender Abstands- und Hygiene-Auflagen statt. Es ist eine 2G-Veranstaltung, seien Sie also bereit, eine Bescheinigung über die Genesung oder einen Impfausweis vorzuzeigen.

Herausgeber: Osburg Verlag, https://www.osburg-verlag.de/

 

Dienstag 30.11.2021 to Mittwoch 01.12.2021