Festakt aus Anlass des 30. Jahrestages der Verabschiedung der Verfassung der Republik Estland

Donnerstag 15.09.2022 to Donnerstag 15.09.2022
Hildebrandstr. 5, 10785 Berlin

Aus Anlass des 30. Jahrestages der Verabschiedung der Verfassung der Republik Estland findet am Donnerstag,  dem 15. September 2022, um 16.00 Uhr, ein FESTAKT in der Botschaft der Republik Estland, in der Hildebrandstr. 5, 10785 Berlin, statt.

Vor 30 Jahren, am 28. Juni 1992, wurde in einem Referendum die Verfassung der Republik Estland, die das Fundament der heutigen estnischen Rechtsordnung bildet, verabschiedet. Die Präambel der Verfassung lautet: „Mit unerschütterlichem Glauben und festem Willen, den Staat zu stärken und zu entwickeln, der auf dem unauslöschlichen Recht des estnischen Volkes auf nationale Selbstbestimmung beruht und am 24. Februar 1918 proklamiert wurde, der sich auf Freiheit, Gerechtigkeit und Recht gründet, der der Verteidigung des inneren und äußeren Friedens dient und ein Versprechen an die heutigen und kommenden Generationen für ihren sozialen Fortschritt und ihr allgemeines Wohlergehen ist, der die Bewahrung der estnischen Nation, Sprache und Kultur durch die Zeiten hindurch garantiert.“

PROGRAMM DES FESTAKTES:

Reden:
Prof. Dr. Stephan Harbarth, Präsident des Bundesverfassungsgerichts der Bundesrepublik Deutschland
Dr. Villu Kõve, Präsident des Obersten Gerichtshofs der Republik Estland

Anschließend eine Podiumsdiskussion zum Thema: „Digitalisierung und Schutz der Grundrechte in einer sich verändernden Welt“.

Für den musikalischen Rahmen sorgt der estnische Cellist Marcel Johannes Kits.

Im Anschluss laden wir Sie zu einem Glas Wein und Fingerfood ein.

NUR MIT ANMELDUNG PER E-MAIL: [email protected] 

Die Plätze sind begrenzt. Bitte bringen Sie einen Lichtbildausweis mit.

 

Donnerstag 15.09.2022 to Donnerstag 15.09.2022
Hildebrandstr. 5, 10785 Berlin